Der falsche Sabbat

The last message for this world

Der falsche Sabbat

Eine Frage, die sich möglicherweise alle Christen irgendwann mal stellen: „Müssen Christen den Sabbat halten?“ Umso erstaunlicher die immergleiche Antwort darauf. Dabei kann die Frage nicht unpräziser sein. Die Antwort darauf ist daher völlig unbedeutend. Warum? Das erfährst du in diesem Beitrag.

Die Bedeutung des Sonntags ist heute in der breiten Gesellschaft fundamental, nicht nur in der Kirche. Nach vielen Jahrhunderten der sonntäglichen Prozedur im christlichen Kontext, etabliert sich die Sonntagsruhe, Sonntagsmesse, Sonntagspredigt, und bei manchen auch die Sonntagsschule, als immerwährende Wahrheit. Es kann nicht anders als richtig sein. Auch die Frage nach dem Sabbat kann deshalb in dieser Konstellation nur pro Sonntag (des falschen Sabbats) ausfallen.

Beweise unzulässig

Beweise, historische Funde und Überlieferungen, über die Herkunft und Gültigkeit eines Sabbats, sind für die Beweisführung bei persönlicher Anwendung nahezu zwecklos. Zu tief sitzen die tiefen Pfeilerfundamente des Sonntags als Anbetungstag. Zudem erschweren die strukturellen Gegebenheiten, die kalendarisch organisiert werden, die Sabbat-Tauglichkeit im Alltag und Arbeit. Die Sinnhaftigkeit wird in Frage gestellt. Die Beweise verlieren so ihren Zweck. Der großen Mehrheit genügt eine klare Beweisführung nicht, und bleibt deshalb freiwillig unwissend.

Was macht es für einen Sinn?

Die Frage nach dem Sabbat ist daher keine Frage der Beweisführung, auch wenn Beweise hilfreich sind. Es ist auch keine Frage der Sinnhaftigkeit an erster Stelle. Dieser Ansatz erzeugt aber schon viele Jahre Unmut und falschen Ehrgeiz unter Christen. Eine Schlacht aus Rechthaberei. Komplett unnütz. Die Frage nach dem Sabbat ist eine pure Frage der Nachfolge. Wem folge ich nach? Um also die Frage: „Müssen Christen den Sabbat halten?“ richtig zu beantworten, muss die Frage wie folgt gestellt werden. „Was berichtet uns die Bibel? Beachten Christen, die Jesus nachfolgen, den Sabbat nach dem Vorbild Jesu?“ Diese Frage ist sehr deutlich zu beantworten. – JA. Jesus wird eines Tages gefragt:

"Welches ist das erste Gebot unter allen? Jesus aber antwortete ihm: Das erste Gebot unter allen ist: »Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist Herr allein; und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Denken und mit deiner ganzen Kraft!« Dies ist das erste Gebot." Markus 12,28ff

Die Behauptung mag seltsam klingen. Lese genau: „Christen, die Jesus nicht nachfolgen, müssen den Sabbat nicht halten.“ Der Sabbat macht nur Sinn in der Nachfolge Jesu. Hier wird der Sabbat unabdingbar, weil es eben ein Zeichen der treuen Nachfolger ist. Vergl. Offb. 12,17 und 14,12

Was soll ich tun?

Ein Wortstudium zum Sabbat schafft Abhilfe. Lesen sie alle verfügbaren Texte zum Sabbat und bringen Sie Ihre Fragen im Gebet zu Gott, dem Schöpfer. Fragen Sie keine Experten. Die meisten theologisch ausgebildeten Experten werden die traditionell überlieferte Sicht über den Sonntag (falschen Sabbat) vertreten oder die Relevanz für unsere Zeit herabwürdigen. Es wird Zeit für einen Rat aus der Heiligen Schrift, der erster Quelle für Entscheidungen zu echter Nachfolge.

Ich gab ihnen auch meine Sabbate, die ein Zeichen sein sollten zwischen mir und ihnen, damit sie erkennen sollten, daß ich, der Herr, es bin, der sie heiligt. Hes. 20,12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.