Babylons unreiner Wein

The last message for this world

Babylons unreiner Wein

Und ein anderer Engel folgte ihm, der sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große Stadt, weil sie mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat! Offb. 14,8

Und einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, kam und redete mit mir und sprach zu mir: Komm! ich will dir das Gericht über die große Hure zeigen, die an den vielen Wassern sitzt, mit der die Könige der Erde Unzucht getrieben haben, und von deren Wein der Unzucht die, welche die Erde bewohnen, trunken geworden sind.
Offb. 17,1

Babylons Wein ist ein starkes Getränk. Es hat alle Völker getränkt. Es wird auch Wein der Unzucht genannt. Es ist ein angebotener Trunk der Hure um die Bewohner der Erde betrunken zu machen.

Warum Wein?

Der Vergleich mit Wein ist wohl bewusst gewählt. So macht es Sinn die Wirkungen des Weins zu betrachten. Es sieht gut aus, riecht gut, schmeckt gut, macht fröhlich. Es findet aber auch Verwendung als Betäubungsmittel für Stress und Ängste. Größere Mengen führen zu einem Rausch und unbedachten, wilden und unweisen Handlungen. So kann Wein auch als Mittel für eigene Beweggründe missbraucht werden, damit, der in einen Rausch versetzte und durch ein geschwächtes Bewusstsein, sich nur geringfügig bis gar nicht zur Wehr setzen kann.

Wein der Unzucht?

Die soeben genannten Eigenschaften des Weins können zu Recht dem Wein der Unzucht zugeschrieben werden. Jeder, der von diesem Wein trinkt schwächt sich bis zur starken Trunkenheit. Der Inhalt des Bechers wird in Offb. 17,4 analysiert. Der Wein, von dem die Rede ist, sind Gräueln und Unreinheiten der Unzucht. Es ist ein pur unreiner Wein. Die große Hure nutzt diesen Wein um mit den Königen (Herrschern) der Erde ein Bündnis einzugehen. Sie verhält sich dabei pompös, überheblich und selbst berauscht vom Blut der Heiligen und Zeugen Jesu.

Falsche Lehren!

Von Jesus wissen wir, dass äußere Dinge den Menschen nicht verunreinigen können, weshalb er die Jünger nicht zum Händewaschen aufforderte in einem besagten Fall. Doch verunreinigen böse Gedanken, die aus dem Herzen kommen, den Menschen. Gräuel und Unreinheiten des Weins der Unzucht der Hure oder aus Babylon, sind alle Gedanken, die den Menschn von dem wahren Gott abwenden. Sie sollen die Bewohner der Erde verunreinigen und möglichst stark betäuben. Da wir Babylon schon identifiziert haben, schauen wir uns genauer an, welchen Wein uns Babylon jahrelang eingeschenkt hat. Folglich sehen Sie eine Übersicht, die sie selbst durcharbeiten sollten. Ergänzungen werden nach und nach hinzugefügt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.