Bibelleseplan „Eckstein“

The last message for this world

Bibelleseplan „Eckstein“

Du möchtest dich auf die Ereignisse der vorausgesagten Zukunft vorbereiten, und du glaubst, du hast ein Zeitproblem – wie immer dieses Zeitproblem aussieht? Du wünschst dir eine aufrichtige Vorbereitung, und diese muss durch Gott geführt sein? Wenn du glaubst (oder auch nicht glaubst), die Antwort ist in der heiligen Schrift zu finden, dann hast du den gleichen Wunsch wie viele aber nicht alle. Mache die Bibel für deine Lebensanleitung und mache Jesus zu deinem Lehrer. In diesem Artikel bekommst du eine sehr gesegnete Anleitung, die dich zum Jünger von Jesus aus Nazareth ausbildet.

Jeder, der auf diesen Stein [Jesus] fällt, wird zerschmettert werden; auf wen er [Jesus] aber fällt, den wird er zermalmen!

Lukas 20,18

Ich habe im Jahr 2019 eine extrem wichtige Erfahrung gemacht. Noch Jahre zuvor habe ich ein Bibellese- und Gebetstagebuch erhalten. Zwar war es damals nicht der Zeitpunkt meines Interesses, doch am Ende aller Kräfte und ohne große Erwartungen an die Zukunft, resigniert und mit großer Enttäuschung, habe ich mich auf die Suche im Buch meiner Jugend gemacht, mithilfe eines zu erwerbenden Bibellese- und Gebetstagebuch.
Als Ergebnis ist eine Alternative zu einem Bibellese- und Gebetstagebuch in einer Lowcost-Variante entstanden und eignet sich daher hervorragend für Familien und kleine Gruppen.

Nach über einem Jahr Erfahrung mit diesem Plan durfte ich einen Glaubensbruder kennenlernen, der erst kürzlich Gott sein Leben anvertraut hat. Mangels Zuversicht, auf die Wiederkunft Christi vorbereitet zu sein, stellt mir dieser junge Mann eine Frage. An sich nichts außergewöhnlich, aber dass diese unbedingt an mich gerichtet ist, das hätte ich nicht für möglich gehalten. Ein Dank an meinen himmlischen Vater für diese Erfahrung, die mich dazu angespornt hat, diesen Plan als Anleitung und Download zur Verfügung zu stellen. Denn die Zeit der Vorbereitung ist jetzt. Die Frage im Wortlaut:

Kannst du mir einen Rat geben, wie ich mich richtig auf die Wiederkunft Christi vorbereiten kann? Die Zeit läuft mir davon..

Meine doch ziemlich ausführliche Antwort. Ja. Das kann ich dir gerne geben. Mach dir keine Sorgen. Genau das gefällt Jesus, wenn unser Herz wirklich nach der Wahrheit und nach Vergebung und Befreiung sucht. Ich selbst bin mit der Muttermilch in einer christlichen Gemeinde aufgewachsen, aber Gott hat mir seine Macht auch erst Anfang des letzten Jahres (2019) gezeigt und auf den richtigen Weg gebracht. Natürlich bin ich froh über jede Erfahrung und Vorwissen. Aber mit Jesus „ganz“ zu leben, dazu befähigt uns sein Geist in nur kürzester Zeit.

Folgendes kann ich dir der Reihenfolge nach empfehlen.

  1. Kaufe dir einen einfachen Kalender, (für nächstes Jahr habe ich den schon gekauft: https://www.ebay.de/itm/A5-Buchkalender-2021-von-Stylex-schwarz-400-Seiten-Chefkalender-A5-Timer/292712985411). Nutze diesen Kalender als Bibellese- und Gebetstagebuch. Ich habe viele Pläne durchgearbeitet. Diese Variante mit den nachfolgenden Punkten 2-7, ist bisher der größte Segen für meine Ehefrau und mich.
  2. Mach dir ein Plan wie du die Bibel lesen möchtest. Ich empfehle die Bibel NICHT in einem Jahr durchlesen. Schon gar nicht der Reihe nach, beginnend im Alten Testament. Es geht zu viel unter. Die Spannung lässt rapide nach. Eine wichtige Erfahrung aus diesem Jahr ist, dass als 1 mal in 2 Jahren große Nachlässigkeit beim Lesen herausnimmt. So bleibt ausreichend Zeit noch andere Dinge aus der Bibel nach aktuellem Interesse zu studieren. Mein Plan sieht wie folgt aus: täglich +/- 30 Verse im Alten Testament und +/- 15 Verse im Neuen. Je nach Sinnabschnitt. Einmal in der Woche +/- 15 Verse aus den Psalmen. Vor Ende des 2. Jahres bist du auf jeden Fall fertig.
  3. Die Bibel ist ein persönliches Buch. Es behandelt zwei Lebensweisen. Ein Leben ohne Gott im Kontrast zu einem Leben mit Gott. Jetzt wo du auf der Seite Gottes stehst, arbeite mit Jesus zusammen. Er gibt seinen Geist, um dich durch sein Wort zu führen und dich zum Überwinder zu machen. Schreibe täglich deine Gedanken und Fragen zu den gelesenen Bibeltexten auf. Schreibe Gebetsanliegen auf, die sich auf das Gelesene beziehen. Schreibe auch weitere Anliegen wie Fürbitten oder Gebete für Mission auf. Danke Gott täglich für dein Leben mit ihm, er ist jetzt dein CEO.
  4. Lade deinen Partner / deine Partnerin / einen Freund dazu ein, diesen Weg mitzugehen. Erzähle von deiner Idee und von deinem Wunsch sich über das Gelesene auszutauschen, so wirst du mehr Interesse wecken. Lest getrennt, also jeder für sich. Bloß nicht laut füreinander vorlesen. Jeder soll mit Jesus selbst arbeiten. Er ist der Chef. Im Anschluss oder im Laufe des Tages, an einem beliebigen Ort die Gedanken unbedingt austauschen. Fragen besprechen und gemeinsam beten. Nicht entmutigen, wenn das nicht immer gelingen wird.
  5. Die Berufung mit Jesus zu Leben heißt kurz: Nicht mehr ICH lebe… Die Berufung Jesu anzunehmen heißt deshalb kurz: Ein Diener zu sein. Bitte Gott nach einer Aufgabe. Eine solche Aufgabe kann sehr einfach sein, aber je einfacher umso größer der Dienst. Er beruft keinen zum Herumsitzen. Ich habe dafür gebetet und Gott hat mir Aufgaben gegeben. Ich werde bei Gelegenheit berichten, diese Empfehlung ist z. B. schon ein Dienst den ich für Jesus tue. Ich habe erst durch die Missionsarbeit verstanden was es heißt Gott zu ehren, selbst mit essen oder trinken.
  6. „Prüft euch selbst, ob ihr im Glauben seid; stellt euch selbst auf die Probe!“ 2. Kor. 13,5. Das ist mit das schwerste. Gott schenkt uns Glauben und Erkenntnis für sein Werk. Die Art wie wir uns häufig rechtfertigen hindert uns jedoch mit Jesus zu gehen. Deshalb halte ich es in meinem Fall für wichtig mich selbst zu prüfen. Das bespreche ich im Gebet mit ihm. Wir haben dazu die ganze Schrift. Bitte täglich um Vergebung für alle Dinge. Bitte täglich darum, dass Jesus dir die Hindernisse in deinem Herzen zeigt. Er kennt wirklich dein Herz und weiß was dich wirklich an der ganzen Übergabe hindert.
  7. Prüfe das Wort das gepredigt wird, weil du prüfen musst was du glaubst, denn die Nachfolger Jesu haben ihr Fundament im Wort und das (Glaubens-)Leben wird in der Tat sichtbar. Meine persönliche Messlatte für die Botschaft an die Menschen ist „Kann der Mensch ohne Sünde leben?“, „Kann das Evangelium Befreien, Erretten, Reinigen?“ Auch an die Botschaft der Prediger gilt die gleiche Messlatte. Jeder Prediger der nicht glaubt, dass ein Mensch ohne Sünde lebt, hat ein schwaches Evangelium oder hat das Evangelium nicht verstanden. Eine solche Botschaft höre ich fortan nicht freiwillig, d. h. ich suche nicht explizit danach. Das Leben mit Jesus zeichnet sich dadurch aus, dass er mich befähigt und befreit, nachdem mich der Heilige Geist Christi neugeboren hat. Selbstverständlich stelle ich die Frage freundlich und vorsichtig um keinen zu verletzen.

Diese Anleitung wende ich mit meiner Frau seit dem Januar 2019 an. Aber nicht alle Punkte von Anfang an. Es war ein Wachstum in der Erkenntnis und im Glauben Jesu. Nach vielen Jahren Ehe zuvor, ohne wirkliches gemeinsames geistiges Wachstum, gibt es keinen Zeitabschnitt, der im Glauben so gesegnet und intensiv war. Es ist eine wahre Vorbereitung, nicht nur auf die Wiederkunft unseres Herrn, sondern schon vorher für den so überaus viel wichtigeren Dienst als Erntehelfer.

Hier die dazugehörigen Dateien zum Download:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.